Pro Auftrag einen Euro für den guten Zweck

Zu allererst möchten wir zur aktuellen Spendenaktion vermelden, dass wir 2015 rund 1500 Aufträge erhalten haben. Das bedeutet, dass dadurch auch rund 1500,00 EURO für die Kinderklinik Karlsruhe zusammen gekommen sind. Eingeplant waren wie ihr wisst eigentlich 2.500 Aufträge, aber durch die Einstellung des Werkstatt-Lieferservice durch uns ist da leider etwas an Auftragszahlen im Vergleich zu den Vorjahren weggefallen. Deswegen setzen wir einen drauf, runden den Betrag auf und machen 2.000,00 EURO daraus, welche am 11.01.2016 an die Kinderklinik Karlsruhe übergeben werden. Vielen Dank an euch, dass ihr die Aktion so unterstützt habt, ihr seid die Besten!

In Zeiten, in denen die Welt offensichtlich Ihre Ordnung verloren hat, erscheint es uns nach dem Motto "Mach die Welt besser, soweit deine Arme reichen" eine Verplichtung unseren Möglichkeiten entsprechend zu handeln. Würden das einige mehr machen, wäre unsere Welt ein besserer Ort. Deswegen werden wir auch nächstes Jahr ein regionales, soziales Projekt mit 1,00 EURO pro Auftrag unterstützen - und bitten euch um Vorschläge, welches Projekt, Einrichtung oder Institution denn gefördert werden sollte. Ausserdem solltet ihr uns natürlich mindestens einmal nächstes Jahr zur Inspektion, dem Reifen- oder Ölwechsel oder einer notwendigen Reparatur besuchen. Der Knaller wäre natürlich, wenn sich andere Firmen und Selbstständige dieser Aktion anschließen und so nächstes Jahr ein noch höherer Betrag für einen wirklich guten Zweck rausspringt. Nehmt Kontakt zu uns auf!

2015 war für uns ein nahezu perfektes Jahr, im Januar noch eine einzelne Hebebühne, heute stehen schon 3. Wir sind auf dem Stand der Technik und können mittlerweile nahezu alles rund um´s Auto leisten. Vielen Dank an euch Kunden und Freunde, dass ihr uns auch als reinen Werkstattbetrieb angenommen habt, unseren Service genutzt habt, und das viele von euch auch nach dem ersten Besuch wieder gekommen und Stammkunden geworden seid. Diese Rückmeldung kann man sich so nur wünschen und zeigt uns, dass wir mit unserer Philosophie eine Werkstatt zu betreiben gar nicht so falsch liegen.

Vielen Dank an unseren herausragenden Mechaniker Boris Reinhardt, der dieses Jahr wirklich über sich hinausgewachsen ist, von früh bis spät durch die Werkstatt wuselte und auch bei der ein oder anderen angefallenen Überstunde, Problemfällen und vermeintlichen Sackgassen weiter unbeirrbar motiviert und konzentriert die Werkstatt nach vorne gepusht hat. Danke dafür!

Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Familien für´s Rücken stärken und freihalten. Des Öfteren war das Essen verkocht, die Kinder quängelnd und wir einfach nicht da. Mamas, ihr habt´s gerockt! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

2016 werden wir uns weiter an euren Bedürfnissen orientieren und noch besser abliefern. Unsere Mannschaft erhält ab März 2016 einen weiteren Vollzeit-Mechaniker und eventuell steht auch ein Umzug in ein bedarfsgerechteres Gebäude an - wir werden sehen. Dazu nächstes Jahr mehr...

Am 11. Januar war es dann soweit und wir konnten den Spendenscheck übergeben. Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung:

"Groß war die Freude von Peter Schmittenbecher und Andreas Veigel, als sie die Spende von Samy Hamideh und Boris Reinhardt in Empfang nahmen. Schmittenbecher ist Chefarzt der Kinderchirurgischen Klinik und Veigel Oberarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Er kümmert sich dort schwerpunktmäßig um Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Ih-ren Angaben zufolge soll die Spende jeweils zur Hälfte an die Kinderchirurgische Klinik und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin gehen. Der Klinikchef möchte die Spende nutzen, um spezielle Mobilisationsschienen für Kinder und Jugendliche zu kaufen. Dank der Schie-nen sollen die kleinen Patienten beispielsweise nach Unfällen schneller wieder mobil werden. Veigel möchte die Spende für den Erwerb eines Notebooks nutzen. Dieses soll auf der Kinder- und Jugendstation S33 speziell bei jugendlichen Diabetikern zum Einsatz kommen. Der Oberarzt verspricht sich hiervon, dass die Kinder und Jugendlichen dank altersentsprechender Schulungsprogramme besser im Umgang mit ihrer Erkrankung gezielt geschult werden können. Neben dem pädagogischen Aspekt soll es aber auch für Kurzweil während des Klinikaufenthalts sorgen."

Spendenübergabe

Personen v.l.n.r.: Dr. Andreas Veigel, Samy Hamideh, Boris Reinhardt, Prof. Dr. Peter Schmittenbecher
Bildquelle: Petra Geiger

 

HELIX_TAGS:
Fatal error: Class 'Joomla\Registry\Registry' not found in /homepages/3/d71165147/htdocs/dpf/templates/lt_careser/html/layouts/joomla/content/tags.php on line 22